Nachwuchsmeisterschaften

 

Juniorinnen U 18 Saison 2014/15

Spielplan für die Meisterschaft der Juniorinnen des Kreisverbandes Nord/West

Saison 2014/15

A. Teilnehmer:

1. SVC Nordhausen
2. VfB Bischofferode
3. SC Leinefelde

B. Spielplan:

1. Spieltag, 18.01.2015 Spielort: Käthe-Kollwitz-Schule Nordhausen
Beginn: 10.00 Uhr

       1. SVC Nordhausen    –      VfB Bischofferode
2. SVC Nordhausen     –       SC Leinefelde
3. VfB Bischofferode   –      SC Leinefelde

2. Spieltag, 01.03.2015 Spielort: TH Bischofferode
Beginn: 10.00 Uhr

4. VfB Bischofferode   –     SC Leinefelde
5. VfB Bischofferode   –        SVC Nordhausen
6. SC Leinefelde         –            SVC Nordhausen

3. Spieltag, 18.04.2015 Spielort: Konrad-H.- Halle Lfde Leinefelde
Beginn: 11.00 Uhr

7. SC Leinefelde      –    SVC Nordhausen
8. SC Leinefelde     –    VfB Bischofferode
9. SVC Nordhausen –  VfB Bischofferode

C. Siegerehrung:

Die Siegerehrung findet anlässlich der Kreisjugendspiele 2015 statt.

1. Spieltag

Die Krallen ausgefahren

Sonntag, 18. Januar 2015, 14:17 Uhr

Heute fanden die ersten Volleyballspiele der U16 weiblich in der Kreisliga statt. Gespielt wurde in der Turnhalle der Käthe-Kollwitz-Schule. Gegenüber standen sich 3 Mannschaften, der VfB 1922 Bischofferode, der SC Leinefelde 1912 und erstmal die U16 Mannschaft des SVC Nordhausen.
Die erste Runde bestritten Bischofferode und Nordhausen. Man merkte gleich, das die Mädels des SVC keine Spielerfahrung hatten. Trotzdem gewannen sie den ersten Satz mit 25:22. Die anderen 3 Sätze konnte der VfB für sich entscheiden.
Nun mussten die Neulinge noch gegen den SC Leinefelde antreten. Nach einer gefühlt unendlich langen Zeit stand es 2:2 in Sätzen. Der 3., entscheidende Satz, wurde angepfiffen. Im Tie-Break mobilisierten die Mädels vom SVC noch einmal alle Kräfte und entschieden das Match für sich.

Am heutigen Tage hatten die jungen Sportlerinnen mit ihrer Trainerin Frau Ulla Krug gezeigt, welches Potential in ihnen steckt. Gekämpft wurde bis zum Schluss. Angetrieben wurden sie durch ihren Schlachtruf “ Jo, wir schaffen das.“ Andrea Grimm , Trainerin vom SC und Steffi Rybicki, Trainerin des VfB, dürfen sich nun in den 2 noch ausstehenden Runden auf den Kampfgeist des SVC freuen.

Wer den SVC mal spielen sehen, oder einfach mal mittrainieren möchte, kann dies gern tun. Montag , Mittwoch und Freitag um 16.00 Uhr in der Petersbergturnhalle ist immer ein Ansprechpartner da.

Hier nun die einzelnen Ergebnisse:
SVC – VfB                           1:3                    Tabelle:

Satz 1 25:22                                                                               1.  VfB Bischofferode   2      6        6:1
Satz 2 18:25                                                                               2.  SVC Nordhausen     2      2        4:5
Satz 3 21:25                                                                               3.  SC Leinefelde           2       1        2:6
Satz 4 10:25

SVC – SC Leinefelde     3:2               VfB – SC Leinefelde    3:0

Satz 1 25:19                                                                              1. Satz:  25:13
Satz 2 25:16                                                                              2. Satz:  25: 09

Satz 3 20:25                                                                              3. Satz:  25:19
Satz 4 23:25
Tie-Break 15:11

VfB-Sechs an der Spitze

Zwei Niederlagen am ersten Spieltag für die Nachwuchsvolleyballerinnen des SC Leinefelde

Am vergangenen Sonntag fand der erste Spieltag in der Nachwuchsrunde der Volleyballerinnen in Nordhausen statt. Gemeldet hierzu waren die Eichsfelder Vertretungen vom SC Leinefelde und VfB Bischofferode sowie die Rolandstädter vom SVC Nordhausen.
Für die meisten Mädels war es eine Premiere auf dem Volleyballfeld mit sechs Spielerinnen. In der Vorsaison wurde noch auf einem kleineren Feld mit 4 Spielerinnen gespielt. Im ersten Spiel des Tages standen sich die Mannschaften des SVC und VfB gegenüber. Nervös fing das Spiel auf beiden Seiten an und im ersten Spielabschnitt hatten die Nordhäuserinnen das bessere Ende mit 25:22 für sich. In den folgenden Sätzen wurde die Nervosität langsam abgelegt und es kam zu einer Vielzahl an schönen Spielzügen. Die Bischofferöderinnen drehten das Spiel und gewann mit 3:1 (22:25; 25:18; 25: 21; 25:10) ihr erstes Spiel.
Im folgenden Spiel zwischen dem SVC und dem SCL mussten die Leinefelder Mädchen erstmal ins Spiel finden und verloren die ersten beiden Spielabschnitte mit 25:19 und 25:16. Doch dann war der Bann erstmal gebrochen und sie konnten ihre Trainingserfolge mit einem besseren Spiel nachweisen und gewannen Satz 3 und 4 mit 25:20 und 25:23. Der Tiebreak musste jetzt die Entscheidung bringen und hier hatten die Gastgeberinnen das bessere Ende für sich und gewannen mit 15:11.
Das Spiel zwischen den beiden Eichsfelder Vertretungen gewannen die VfB Mädchen deutlich mit 25:13; 25:9 und 25:19. Hierbei war den Leinestädterinnen deutlich das vorangegangene 5-Satz-Spiel anzumerken und die Konzentration lies spürbar nach.
Der VfB führt jetzt die Tabelle mit 6 Punkten an, vor dem SVC mit 2 Punkten und dem SCL mit einem Punkt.
Am 1. März kommt es dann erneut zum Aufeinandertreffen der Mannschaften in Bischofferode.
Der SCL spielte mit: Martha Büchling, Charlotte Röthling-Barth, Aline Hase, Kim Rupprecht, Wiebke Gottstein, Celina Kraus, Vanessa Menzel und Leonie Helbing.
Den VfB vertraten: Madlen Freckmann, Nadine Schmidt, Lena Kahlmeyer, Isabelle Joedecke, Klara Aurin, Nele Helbing und Caroline Steines.

Andrea Grimm

2.Spieltag, 01.03.15

Ergebnisse:

  1. VfB Bischofferode            –  SC Leinefelde               3:2
  2. VfB Bischofferode            –  SVC Nordhausen         3:0
  3. SC Leinefelde                     –  SVC Nordhausen         0:3

Tabelle:

  1. VfB Bischofferode              4          11          12:3
  2. SVC Nordhausen                4             5            7:8
  3. SC Leinefelde                      4              2            4:12

Spielbericht:

VfB Mädchen verteidigen Tabellenführung

Volleyball: 2. Turnier der Nachwuchsmeisterschaft

Am Sonntag, den 01.März 2015, trafen sich die Nachwuchsmannschaften von Gastgeber VfB Bischofferode, SVC Nordhausen und SC Leinefelde in der Turnhalle in Bischofferode, um die zweite Runde der Juniorenmeiserschaft der weibl. Jugend B auszuspielen. Die heimischen Mädchen um Übungsleiterin Steffi Rybicki, die schon am ersten Spieltag mit einem Dpoppelsieg die Tabellenführung eroberten, waren auch am Sonntag nicht zu schlagen. Allerdings wurde gegen die Sechs von SC Leinefelde im Eichsfeldderby der Sieg erst im 5. Satz eingefahren. Nach einem überzeugendem Auftakt mit 25:7 im ersten Satz schienen die Weichen für die Gastgeberinnen gestellt, doch die Leinefelder Mädchen, gut eingestellt von Übungsleiterin Andrea Grimm, steigerten sich gewaltig, drehten richtig auf und brachten die favorisierten Mädels vom VfB in arge Nöte und gestalteten die beiden nächsten Abschnitte zwar knapp mit 25:23 und 26:24 siegreich und waren einer Überraschung sehr nahe, denn der 4. Satz ging mit 25:22 auch nur ziemlich knapp an die Bischofferöderinnen, die dann aber im Tiebreak mit 15:7 wieder überzeugen konnten. An die Leistungen im Tiebreak anknüpfend, ließen die Rybickischützlinge den Mädchen von SVC Nordhausen beim 3:0 Erfolg keine Chance. Unerklärlich war dann im letzten Match der Gastmannschaften der Einbruch der Leinefelder Mädchen, die überhaupt nicht ins Spiel fanden und eine 0:3 Niederlage hinnehmen mussten.Damit haben sie aber am 3. Spieltag in heimischer Halle noch die Möglichkeit, die rote Laterne an die Nordhäuserinnen abzugeben.

3.Spieltag

Ergebnisse:

  1. SC Leinefelde               –  SVC Nordhausen           3:0      ( SVC nicht angetreten )
  2. SC Leinefelde               –  VfB Bischofferode         3:2
  3. SVC Nordhausen         –  VfB Bischofferode        0.3      ( SVC nicht angetreten )

Tabelle:

  1. VfB Bischofferode            6        15          17:6
  2. SC Leinefelde                    6           7          10:14
  3. SVC Nordhausen              6           5            7:14

 

VfB Bischofferode wird Kreismeister beim Volleyballnachwuchs

Am letzten Spieltag der Nachwuchsmeisterschaft konnte der SVC Nordhausen wegen vieler privater Verpflichtungen leider nicht antreten und so kam es nur zum Duell der beiden Eichsfelder Mannschaften vom VfB Bischofferode und SC Leinefelde.

Die Leinestädterinnen hatten im am vergangenen Spieltag gegen Bischofferode eine Fünf-Satz-Niederlage hinnehmen müssen und sie waren bestrebt in dieser Auseinandersetzung in eigener Halle als Sieger das Spielfeld zu verlassen. Im ersten Spielabschnitt erwischten die SCL-Mädels den besseren Start und führten zwischenzeitlich mit 14:7. Auch am Ende lagen sie mit 25:15 in Front. Satz zwei zeigte dann ein anderes Bild. Die VfB-Mädels spielten etwas konzentrierter und hatten beim Stand von 24:13 bereits Satzbälle en masse, aber mit einer super Aufschlagserie und steigender Nervosität auf Bischofferöder Seiter retten sich die Leinefelderinnen mit 26:24 in Ziel. Im folgenden Satz lagen die Bischofferöder bereits mit 7:0 in Führung und erst dann fingen sich die SCL-Mädels wieder und kämpften sich auf 18:20 heran, aber die VfB-Mädels hatten mit 25:18 das bessere Ende für sich. Der vierte Spielabschnitt war an Spannung kaum zu überbieten. Mit einem Zwei-Punkte-Vorsprung (25:23) erreicht Bischofferode den Tiebreak. Im fünften Satz war dann auf beiden Seiten der Kräfteverschleiß schon zu merken und mit 15:12 erreichten die SCL-Mädels einen Fünf-Satz-Erfolg über dem neuen Kreismeister aus Bischofferode.

Der SCL spielte mit: Martha Büchling, Aline Hase, Wiebke Gottstein, Vanessa Döring, Vanessa Menzel, Katharina Bordmann, Charlotte Röthling-Barth und Kim Rupprecht.

Der VfB spielte mit: Madlen Freckmann, Lena Kallmeyer, Isabell Koch, Anna Glahn, Caroline Steines, Celine Kirchner, Nadine Schmidt, Amelie Kirchner.

Andrea Grimm

 

Kreisjugendspiele Volleyball

Am vergangenen Wochenende fanden in der Turnhalle der Konrad-Hentrich Schule in Leinefelde die Kreisjugendspiele im Volleyball statt. Bei der männlichen Jugend gab es leider keine Meldung einer Eichsfelder Schule bzw. eines Sportvereins. Jedoch waren bei den Mädchen insgesamt 9 Mannschaften in drei verschiedenen Altersklassen am Start. Hier wurde das Starterfeld der beiden Eichsfelder Vertretungen aus Leinefelde und Bischofferode um den VV Ammern und SVC Nordhausen ergänzt, so konnten sich alle Mädchen in mindestens 2 Spielen mit gleichaltrigen messen.
In der D-Jugend setzte sich nach zwei Spielen die gemischte Mannschaft des SCV Nordhausen gegen die Mädchen das VV Ammern durch. Das erste Spiel entschieden die ammerschen knapp mit 2:1 für sich, hatten aber im zweiten Aufeinandertreffen mit 2:0 das Nachsehen gegen die Südharzer.
Mit gleich 4 Mannschaften wurde in der weiblichen C-Jugend um Medaillen gekämpft. Hier setzten sich ebenfalls die Nordhäuserinnen durch. Sie konnten alle 3 Spiele gewinnen. Auf dem Silberrang landeten die Mädchen des SC Leinefelde, die sich nur den Südharzerinnen geschlagen geben mussten. Die Entscheidung um den Bronzerang wurde erst im Tiebreak entschieden. Dort hatten die Mädchen des VV Ammern die Nase mit 23:25, 25:14 und 15:12 vorn und verwiesen den VfB Bischofferode auf den undankbaren vierten Platz.
Auch die dritte Konkurrenz bei den B-Juniorinnen konnten die Südharzerinnen für sich entscheiden. Sie gewannen gegen den VfB Bischofferode mit 2:0 (25:15;25:17) und in Tiebreak gegen VV Ammern mit 2:1 (25:15;17:25;15:11). Auf Platz zwei kam VV Ammern mit einem 2:0 (25:19;25:12) Sieg gegen Bischofferode ein. Bischofferode landete auf Platz 3.

Andrea Grimm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.