40 Jahre Volleyball in Berlingerode

logo_rwb

Programm zum 40-jährigen Jubiläum

27.06.2015    20. Familienvolleyballturnier in der Rot-Weiß-Arena

                                      Beginn: 13.00 Uhr

29.08.2015    Damenturnier für Freizeitteams ( 20 Jahre    
                           Damenvolleyball  SV Rot-Weiß Berlingerode )

                                      Beginn: 14.00 Uhr

05.09.2015    Herrenturnier für Kreisklassenmannschaften

                                      Beginn: 13.00 Uhr

30.09.2015    Erster Auftritt der neuen Juniorenmannschaft

                                      Beginn: 17.30 Uhr

10.10.2015    Jubiläumsturnier für Senioren

                                     Beginn: 13.00 Uhr

27.11.2015     Große Festveranstaltung „ 40 Jahre Volleyball in 
                           Berlingerode″
                           anschließend Tanz mit „THANAS″

                                    Beginn: 19.00 Uhr

28.11.2015   Frühschoppen und Ausklang der Festivitäten zum 
                          Jubiläum

                                   ( Beginn:  nach Aufräumen !! )            

 

Einladung Damen0001

19336596-vektor-illustration-der-jungen-volleyballspieler

 KV-Damen gewinnen Jubiläumsturnier

Volleyball: Rot-Weiß Berlingerode feiert Jubiläum

Die Abteilung Volleyball des SV Rot-Weiß Berlingerode begeht in diesem Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum, Grund genug, Gäste zu einem Volleyballturnier einzuladen. Seit Bestehen der Abteilung konnten schon viele Erfolge bejubelt werden und am Samstag hatten sich die Volleyballdamen aus Berlingerode illustre Gegnerschaft zum Jubeln beim Jubiläumsturnier eingeladen. Als Gäste konnte eine Mannschaft aus Bischofferode, gespickt mit Damen aus dem Oberligateam sowie dem Bezirksligasechser, ein Team von KV HIG und was alle gefreut hat, erstmals seit Jahren wieder eine junge Sechs aus Wüstheuterode begrüßt werden. Im Eröffnungsspiel zeigten dann die Volleyballerinnen aus Wüstheuterode, die sich erst seit November vergangenen Jahres zusammengefunden haben, schon erstaunliches Können. Mit 2:0 ging das Spiel ( 1. Satz 22:25 ) gegen die mit nur vier Aktiven angereisten KV- Damen verloren. Vervollständigt wurde der KV-Sechser von der Berlingeröderin Evelin Faupel und einer Akteurin aus Wüstheuterode. Das zweite Match war zugleich der spielerische Höhepunkt des Turniers. Die nicht mehr in einem Spielbetrieb spielenden Gastgeberinnen um Kapitänin Maria Nordmann zeigten gegen die favorisierten Bischofferöderinnen eindrucksvoll, dass sie das Volleyballspielen noch nicht verlernt haben. Spielerisch auf beachtlichem Niveau gewann jede Mannschaft einen Satz, sodass der Tiebreak über Sieg und Niederlage entscheiden musste. In diesem setzte sich die Nordmannsechs überraschend mit 15:11 durch. In der folgenden Begegnung gegen die Heiligenstädterinnen setzten die Gastgeberinnen einige Spielerinnen der 2. Reihe ein, das dann dazu führte, dass der Spielfaden nicht wieder gefunden wurde und das Match mit 0:2 abgegeben wurde. Die Damen von VfB Bischofferode gewannen dann standesgemäß gegen Germania Wüstheuterode mit 2:0 und mussten gegen die Kreisstädterinnen alles geben, um mit 2:1 die Oberhand zu behalten. Dieser eine verlorene Satz war auch gleichzeitig die Entscheidung um den Turniersieg. Das KV-Team um Spielführerin Astrid Wagner erreichte dadurch 7 Punkte, die VfB-Sechs, angeführt von Steffi Rybicki, nur 6 Punkte. Damit war die Entscheidung um den Turniersieg zugunsten der Wagnersechs gefallen. In der letzten Partie hat sich dann auch noch für die „Sieger der Herzen“ aus Wüstheuterode ein Traum erfüllt, indem sie bei ihrem ersten Auftritt als Volleyballmannschaft einen Satzgewinn gegen RWB verbuchen konnten. Das Spiel aber gewannen die Gastgeberinnen noch mit 2:1 und wurden mit 4 Punkten Turnierdritter. Für alle Beteiligten war dieses Jubiläumsturnier eine tolle und bestens organisierte Veranstaltung. Nach Abschluss des Turniers gab es noch zahlreiche Möglichkeiten, sich auszutauschen und für die Zukunft zu planen.

Volleyball-olim1-T-Shirts

 

EINLADUNG HERREN0001

 Berlingeröder gewinnen Jubiläumsturnier

Volleyball: Jubiläumspokal geht an VfB Bischofferode

Am Samstag war die Mehrzweckhalle in Berlingerode anlässlich des 40-jährigen Volleyballjubiläums des SV Rot-Weiß Austragungsort eines Turniers für Kreisligenteams. Mit KV HIG, Aufbau HIG, VfB Bischofferode und zwei Mannschaften des Gastgebers kämpften fünf Sechser um den begehrten Pokal. Im Modus jeder gegen jeden waren alle zehn Spiele hart umkämpft und boten gute Volleyballkost. Am Ende hatte die Gastgebersechs um Kapitän Marcel Schneidewind alle Spiele gewonnen, gegen KV HIG war allerdings ein Tiebreak erforderlich, und war somit Turniererster. Das allerletzte Match zwischen VfB um Kapitän Joachim Grund und KV HIG, angeführt von Kapitän Bernd Sander, sollte die Entscheidung um Platz zwei bringen. Spannend bis zum Schlusspfiff setzten sich die Bischofferöder, die mit drei Frauen antraten, durch und eroberten den Ehrenplatz vor dem starken Sechser von Kraftverkehr. Aufbau, ebenfalls mit zwei Damen antretend, hatte nach den Niederlagen gegen das Spitzentrio erhebliche Mühe gegen eine eine neu formierte zweite Mannschaft des Gastgebers, sich auf Platz 4 zu retten. In der Sechs von RWB 2 kamen erstmals mit Pascal Krauß und Florian Baucke zwei ganz junge Volleyballer zum Einsatz, ein Beweis, dass es mit der Nachwuchsarbeit im Verein wieder aufwärts geht. In der anschließenden Siegerehrung, zeigten die Volleyballer aus Berlingerode noch einmal, dass Fairplay groß geschrieben wird. Als Gastgeber reichte Kapitän Marcel Schneidewind den Pokal an die Zweitplatzierten Bischofferöder weiter, die damit als Pokalsieger des Jubiläumsturniers in die Chronik eingehen. Bester Spieler des Turniers war Dominik Weiß von der Gastgebersechs und ein herzliches Dankeschön an Tanja Langlott, die sich mit viel Mühe um die Versorgung bei diesem gut organisiertenTurnier auszeichnete.

IMG_1427

IMG_1439IMG_1433

Erster Juniorenvergleich RWB gegen KV HIG

Am Dienstag, den 30. Juni 2015 hatten wir zu einem ersten Vergleich unserer Trainingsgruppe unter Leitung von Chris und Klaus die etwa gleichaltrigen Jungs von KV HIG um Übungsleiter Peter Riethmüller eingeladen.

Es war schon erstaunlich, mit welchem Eifer und auch schon Können ihr an die Aufgabe herangegangen seid. Es hat richtig Spaß gemacht, zuzuschauen.

Auf euren Sieg mit 3:1 Sätzen könnt ihr stolz sein.

Chris hat von euch ein paar Fotos gemacht, die ihr jetzt einsehen könnt.

20150929_185541

20150929_18554420150929_18584620150929_18595120150929_190002

 

Einladung Seniorenturnier

Einladung Seniorenturnier0001

images

Einladung Seniorenturnier

 Senioren am hohen Netz aktiv

Volleyball: Turnier für Senioren in Berlingerode

Zu den sportlichen Events anlässlich des 40-jährigrn Jubiläums der Abteilung Volleyball des SV Rot-Weiß Berlingerode zählte auch ein Turnier für Volleyballaktive über 50 Jahre. Dazu hatte der Gastgeber am Samstag illustre Gegnerschaft eingeladen. Mit dem VfB Bischofferode und KV HIG folgten zwei Sechser der Einladung. Zu dem waren Horst Mudrack vom TSV Dingelstädt und Matthias Bollwahn von Aufbau HIG erschienen, um ebenfalls Interesse ihrer Mannschaften anzumelden.

Beim von den Verantwortlichen des Veranstalters bestens organisierten Turnier traf der Gastgeber um Kapitän Klaus Roß auf die Sechs von Kraftverkehr, die von Bernd Sander aufs Parkett geführt wurde. Beide Teams zeigten schon bald, dass man das Volleyballspielen nicht verlernt hatte. Viele gute Szenen und Ballwechsel auf beiden Seiten ließen das Volleyballherz höher schlagen. Am Ende setzte sich die Rot-Weiß-Sechs mit einem überragenden Winfried Schober eigentlich recht sicher mit 3:0 durch. Im zweiten Match waren die Bischofferöder am Zug. Kapitän Hansi Riehn hatte eine erfahrene und spielstarke Mannschaft mitgebracht, die den Gastgebern auch bald die Grenzen aufzeigte. Während die Bischofferöder den ersten Satz nach großem Kampf beider Mannschaften mit 25:19 gewannen, steigerten sich die Berlingeröder gewaltig und standen beim 24:23 dicht vor einem Satzgewinn. Die Riehnschützlinge nahmen folgerichtig eine Auszeit und landeten die drei folgenden Punkte zur 2:0 Satzführung.  Auch im dritten Durchgang zeigten beide Teams noch einmal, wie schön und attraktiv Volleyball auch in dieser Altersklasse sein kann. Schließlich sicherte sich der VfB  diesen Satz mit 25:20 und verließ das Spielfeld mit 3:0 als Sieger. Im dritten Spiel des Turniers wehrten sich die tapfer kämpfenden Heiligenstädter gegen erneut stark auftrumpfende Bischofferöder mit einem ganz starken Werner Schmidt gegen eine Niederlage, konnten diese beim sicheren 0:3 aber nicht verhindern.

Alle Anwesenden waren sich am Samstag einig, dass dieses erste Seniorenturnier mit viel Freude und Spaß angenommen wurde und gleichzeitig Grundstein für weitere Begegnungen war, vielleicht auch mit mehr als drei Mannschaften. Eine eigene Meisterschaft ist jedenfalls nicht ausgeschlossen.

Der Gastgeber spielte mit: 

Klaus Roß, Günther Apel, Winfried Schober, Otmar Zwingmann, Heiko Kellner, Lothar Kruse, Achim Bluhm und Horst Mudrack als Gastspieler aus Dingelstädt.

Für den KV HIG spielten:

Bernd Sander, Ferdi Nitschke, Jochen Scheuermann, Werner Effenberger, P. Zellusi, Ch. Dreykluft und Matthias Bollwahn als Gast von Aufbau.

Turniersieger wurden:

Hansi Riehn, Klaus Gebhardt, Armin Bartnig, Jörg Bauer, Harald Heinevetter, Werner Schmidt und Gero Menzel.

20151010_161959

Auswertung und Siegerehrung durch den Vorsitzenden des Kreisverbandes. Aber wer ist wohl der nachdenkliche Spieler mit der Bierflasche in der Hand rechts im roten Trikot?

20151010_162003

Alle Aktiven verfolgen mit großer Aufmerksamkeit die Schlussworte und nehmen den Dank für ihren Einsatz und Engagement entgegen. Jetzt ist auch der Sportfreund am rechten Bildrand wieder voll konzentriert.

20151010_162141

Hansi Riehn nimmt die Glückwünsche zum 1. Platz bei diesem Seniorenturnier entgegen.

20151010_170258

Nach dem Turnier fanden sich viele Spieler und Gäste auf der Terrasse des Dorfgemeinschaftshauses bei schönstem Oktoberwetter ein und fachsimbelten, diskutierten und freuten sich über diesen mehr als gelungenen Nachmittag.

 

Berlingeröder Volleyballer feiern 40 -jähriges Jubiläum

Im August 2015 waren genau vier Jahrzehnte seit der Gründung der Abteilung Volleyball des SV Rot-Weiß Berlingerode vergangen, eine wahrlich schon lange Geschichte. Gute und weniger gute Zeiten sind übers Land gegangen. Man kann fast sagen: „Sie hat schon Generationen erlebt.“ Jede Generation hat sich den Herausforderungen ihrer Zeit zu stellen. Betrachtet man die gegenwärtige Situation der Berlingeröder Volleyballabteilung wird man schnell erkennen: „Die Berlingeröder haben die Fragen der Gegenwart im Blick.“ und können mit erhobenem Haupt in die Zukunft schauen, aber auch gerne in die Vergangenheit zurückblicken. Deshalb haben die Berlingeröder Volleyballdamen und Volleyballherren am Freitagabend zu einer Festveranstaltung in die Mehrzweckhalle eingeladen.

Tanz mit „THANAS“

Von 19.00 – 21.00 Uhr werden noch einmal vierzig Jahre Volleyball in Erinnerung gerufen, bevor es um 21.00 Uhr richtig rund geht, denn dann spielt die beliebte Band „Thanas“ zum Tanz. Die Abteilung Volleyball lädt dazu herzlich ein, Jung oder Alt, alle sind willkommen.

RWB 40001

Festveranstaltung0001

00AB762E_913474B68ADDC7C1CFAFB36E991F73D4

Ehrung verdienstvoller Volleyballerinnen und Volleyballer – Ehrung wurde vorgenommen von Maria Nordmann ( Abteilungsleiterin, Zweite von links ) und Edgar Krauß ( stellvertr. Abteilungsleiter, links ):

Geehrt wurden mit der Medaille für „Besondere Verdienste im Verein“:

  1. Nadine Schulz (Dritte von links)
  2. Manuela Schneidewind ( Vierte von links )
  3. Kristina Ebert ( Bildmitte )
  4. Klaus Roß ( Vierter von rechts )
  5. Günther Apel ( Dritter von rechts )
  6. Sebastian Schneidewind ( Zweiter von rechts )
  7. Gordon Rudloff ( konnte wegen Arbeit leider nicht teilnehmen, Ehrung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt )
  8. Fabian Rahlfs ( rechts ) und Maria Nordmann erhielten für ihre aktive Unterstützung und Planung der Festveranstaltung einen Blumenstrauß.

Auszeichnung0001

Weitere Schnappschüsse von der Festveranstaltung, festgehalten von Holger Bischhaus

007

008

006003

004

005

010

 

Rot-Weiß Volleyballer bedanken sich

Die Festivitäten zum 40-jährigen Jubiläum der Abteilung Volleyball des SV Rot-Weiß Berlingerode sind Geschichte. 40 Jahre Voleyball in Berlingerode – eine wahrlich lange Historie. Gute und weniger gute Zeiten sind übers Land gegangen. Man kann fast sagen: „Die Abteilung hat schon Generationen durchlebt.“ Jede Generation hat sich den Herausforderungen ihrer Zeit zu stellen. Betrachtet man die gegenwärtige Situation der Berlingeröder Volleyballabteilung, wird man schnell erkennen: “ Die Berlingeröder Volleyballdamen und Volleyballherren mit der neuen Abteilungsleiterin Maria Nordmann an der Spitze haben die Fragen der Gegenwart im Blick und können mit erhobenem Haupte in die Zukunft schauen, aber auch gerne in die Vergangenheit zurückblicken.“

Das haben die rührigen Berlingeröder am Freitagabend vergangener Woche während der Festveranstaltung im Beisein vieler Gäste mit viel Schwung und Begeisterung getan. Voller Stolz wagen wir zu sagen, dass alle Gäste zufrieden den Heimweg antraten. Deshalb ist es uns ein Bedürfnis, allen Gästen, den befreundeten Volleyballerinnen und Volleyballern aus Bischofferode, Heiligenstadt und Leinefelde, dem Berlingeröder Carnevalsclub, der Freiwilligen Feuerwehr den Kirmesburschen und nicht zuletzt den vielen Mitgliedern des Vereins Rot-Weiß mit dem Vorsitzenden Jürgen Huppert sowie den Vertretern des Kreissportbundes, Herrn Lothar Kruse, und des Thüringer Volleyballverbandes für die Grußworte, Geschenke und anderen Zuwendungen recht herzlich zu danken.

„THANAS“ waren Spitze

Dass unsere Festveranstaltung zu einem unvergesslichen Event für alle Teilnehmer avangierte, war natürlich auch das Verdienst der beliebten Tanzband „Thanas“, die es immer wieder verstanden hat, die Gäste nicht nur zu begeistern, sondern auch in die Programmgestaltung einzubeziehen. Dafür möchte sich die große Volleyballfamilie von Rot-Weiß bei euch ebenfalls recht herzlich bedanken.

Auszeichnung0002

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.