Herren; Spieltage; Statistik

Spielplan-Saison-2016-17 Herren Kreisliga

( Bitte anklicken !! )

stock-vector-symbol-of-the-world-game-210246913

 

Spieltage

8. Spieltag, 25.03.2017

Vorschau:

Kreismeister wird gesucht

Volleyball: Saisonfinale mit zwei Turnieren

Spannender und besser hätte die Spielplanung für die Meisterschaft der Kreisliga der Saison 2016/17 nicht sein können, denn erst am Samstag, dem letzten Spieltag, fällt die Entscheidung, wer Kreismeister wird oder aber auch, wer die Spielzeit als Letzter beenden wird. Lediglich zwei Platzierungen stehen schon fest. ( Rot-Weiß Berlingerode wird Dritter und VfB Bischofferode Vierter.)

Die gastgebende Sechs von Rot-Weiß um Kapitän Gordon Rudloff empfängt zum finalen Turnier die beiden Meisteranwärter von Titelverteidiger DJK Arenshausen und Verfolger KV HIG 1, die in einem echten Endspiel die Meisterschaft unter sich ausmachen. Wenn die Arenshäuser um Kapitän Tobias Beckmann in Bestbesetzung antreten können, sind sie leicht favorisiert. Beide Teams dürfen aber auch nicht die Einheimischen unterschätzen, denn die könnten das Saisonfinale ihrerseits mit überraschenden Ergebnissen noch beeinflussen.

In der TH Bischofferode ist die Sechs von VfB Bischofferode mit Langzeitkapitän Martin Herzberg klar favorisiert gegen die beiden Kellerkinder von KV HIG 2 um Hermann Roth und der Spielgemeinschaft VfB/Aufbau HIG , die von Kapitän Uwe Kunze angeführt wird. Die wohl spannendste Frage des Turniers wird heißen: “ Wer wird die Meisterschaft als Letzter beenden?“ Da beide Mannschaften jeweils einmal gegeneinander gewonnen haben, ist die Rechnung ganz einfach, der Verlierer wird die „Rote Laterne“ behalten und das will bekanntlich keiner. Also dürfte für die Volleyballer in beiden Spielstätten mit spannenden Vergleichen zu rechnen sein.

Ergebnisse:

001

Abschlusstabelle:

002

Spielbericht:

DJK verteidigt Titel

IMG-20170325-WA0005

Volleyball: Letzter Spieltag Kreisliga der Herren

In der Mehrzweckhalle Berlingerode gewannen die Arenshäuser Volleyballer um Kapitän Tobias Beckmann bereits zum fünften Mal den Kreismeistertitel. Die Basis für diesen Erfolg bildete ein hart erkämpfter Dreisatzsieg gegen Verfolger KV HIG 1. Die Satzergebnisse (25:23; 25:21;25:19)verraten aber, dass es enger zuging als es das 3:0 auszudrücken vermag. Im ersten Satz agierten die KV-Schützlinge um Kapitän Peter Riethmüller sehr konzentriert und erspielten sich vor allem durch Maik Faulwasser eine deutliche 20:14 Führung, die aber wie im Volleyballsport schon oft passiert ist, noch vergeben wurde. Der zweite Abschnitt stand dann ganz im Zeichen der Arenshäuser. Beim Stand von 19:13 zweifelte niemand am Erfolg der Westeichsfelder, doch die Riethmüller und Co kämpften sich bravorös zurück und plötzlich stand es 20:20. Wieder hatten die Beckmannschützlinge den längeren Atem und konnten nach Sätzen 2:0 in Führung gehen. Im dritten Durchgang ließen die Arenshäuser keinen Zweifel aufkommen, dass sie dieses Match verlieren könnten. Mit diesem 3:0 Sieg war die Meisterschaft zugunsten von DJK Arenshausen entschieden und Kraftverkehr war trotz der Niederlage schon Vizemeister.

IMG-20170325-WA0002

Rot-Weiß schlägt Meister und Vizemeister und wird Dritter

IMG-20170325-WA0003

Nutznießer dieser Situation war an diesem finalen Spieltag die Sechs von Gastgeber Rot-Weiß Berlingerode um Kapitän Gordon Rudloff, die sowohl gegen den neuen Kreismeister als auch Vizemeister mit soliden Leistungen die Gegnerschaft in Schach halten konnte und mit zwei unerwarteten Erfolgen den zweiten Platz nur um zwei Punkte verfehlte. Die Arenshäuser, die auch Spielern der zweiten Reihe eine Chance gaben, mussten einsehen, dass man schon sehr konzentriert zu Werke gehen muss, um erfolgreich zu sein. Die Berlingeröder konnten es sich sogar leisten, beim deutlichen 3:0 Erfolg auf ihren Kapitän zu verzichten.

Ohne Frage, dieses Kampfgericht ist super!!

IMG-20170325-WA0001

In der letzten Partie zwischen den Gastgebern und KV HIG 1 haben beide Mannschaften schon bessere Spiele abgeliefert. Die Berlingeröder wirkten konzentrierter und waren in ihren Aktionen effektiver, sodass der 3:1 Sieg eigentlich nie in Gefahr war.

Spielgemeinschaft siegt gegen KV HIG 2

In Bischofferode erledigte die Sechs von VfB Bischofferode um Kapitän Martin Herzberg ihre Hausaufgaben mit zwei deutlichen Dreisatzsiegen gegen KV HIG 2 und auch gegen die SG VfB/Aufbau HIG. Im direkten Duell der Kellerkinder waren die ersatzgeschwächten Heiligenstädter gegen die Spielgemeinschaft chancenlos und müssen die Saison als Letzter beenden.

7. Spieltag, 25.02.2017

Vorschau:

Entscheidende Meisterschaftsphase beginnt

Volleyball: 7. Spieltag der Kreisliga Herren

Der am Samstag zur Austragung kommende vorletzte Spieltag verspricht sowohl an der Tabellenspitze als auch im Tabellenkeller Spannung pur. In der Turnhalle in Gerbershausen treffen bereits um 11.00 Uhr die beiden führenden Teams der Liga, Gastgeber DJK Arenshausen und Spitzenreiter KV HIG 1, direkt aufeinander. Wer von beiden Mannschaften das Spielfeld als Sieger verlässt, hat auch die besten Karten für den Finalspieltag am 25.03.17 in Berlingerode, wo beide Sechser die Meisterschaft endgültig unter sich ausmachen. Sollte sich die Sechs von Kraftverkehr um Kapitän Peter Riethmüller nach der eher schwachen Vorstellung in Berlingerode wieder erholt haben und den Arenshäusern um Kapitän Tobias Beckmann Paroli bieten und gewinnen, wären sie kaum noch von Platz eins zu verdrängen. Lachender Dritter könnte das Team von VfB Bischofferode um Kapitän Martin Herzberg werden, sie können unbeschwert aufspielen und versuchen, den Meisterschaftsfavoriten ein Bein zu stellen.

Die Sporthalle „Am Stadion“ in HIG wird Schauplatz des zweiten Turniers sein, wo die Sechs von der Spielgemeinschaft VfB/Aufbau HIG als Gastgeber auf die Zweite von Kraftverkehr und Rot-Weiß Berlingerode 1 trifft. Während die Berlingeröder um ihren Kapitän Gordon Rudloff ihrer Favoritenrolle gegen beide Gegner gerecht werden sollten, wird die Partie der beiden Kellerkinder zu einem Prestigeduell, welches keinen Favoriten erkennen lässt. Der Stachel der Sieglosigkeit sitzt bei der Zweiten von Kraftverkehr bestimmt sehr tief, sodass die Schützlinge um Kapitän Hermann Roth alles versuchen werden, den ersten Sieg zu landen. Ebenso werden die Aktiven der Spielgemeinschaft um  Kapitän Uwe Kunze alles geben, um weitere Punkte einzuspielen. In beiden Sporthallen ist also Dramatik angesagt, ein Besuch lohnt sich allemal.

Ergebnisse:

002

Tabelle:

003Spielbericht:

DJK wieder an der Spitze

Volleyball: 7. Spieltag Kreisliga der Herren

Der vorletzte Spieltag in der Volleyballkreisliga der Herren brachte eigentlich wie erwartet noch keine endgültige Entscheidung um den Kreismeistertitel 2017.

DJK mit souveränen Auftritten zurück an Tabellenspitze

In der TH in Gerbershausen ließ der Titelverteidiger und Gastgeber DJK wieder einmal in entscheidenden Spielen der Gegnerschaft nicht den Hauch einer Chance. Sowohl gegen den ärgsten Verfolger und bis zum Samstag noch Spitzenreiter, KV HIG , als auch gegen die Sechs von VfB Bischofferode um Kapitän Martin Herzberg spielten die Beckmannschützlinge ihre ganze Erfahrung aus und schickten beide Gästeteams jeweils glatt mit 3:0 nach Hause, sodass die Meisterschaft auf den letzten Spieltag vertagt wurde. Beide Titelaspiranten treffen am finalen Spieltag in Berlingerode erneut aufeinander und wer dort am 25.03.17 gewinnt, wird sicher auch Meister. Die Bischofferöder begannen ihr  Match gegen die Kraftwerker stark und gewannen auch den ersten Satz, konnten das Niveau aber nicht halten und mussten am Ende mit einer 1:3 Niederlage im Gepäck nach Hause fahren.

KV HIG 2 gelingt erster Saisonsieg

Die Sporthalle „Am Stadion“ in HIG war am Samstag Schauplatz eines besonderen sportlichen Ereignisses dieser sich dem Ende nahenden Saison. Die zweite Mannschaft von KV HIG um Kapitän Hermann Roth, bei der Neuzugang Stefan Heinemann einen bemerkenswerten Einstand feierte, konnte nicht nur über den ersten Satzgewinn , sondern auch über den ersten Saisonsieg jubeln. In einem spannenden Match musste die Spielgemeinschaft VfB/Aufbau nach einem sicheren Auftakterfolg im ersten Durchgang doch noch mit 1:3 die Segel streichen.. Somit kommt es ebenfalls am letzten Spieltag zu einem kleinen Finale, wenn beide Kontahenten in Bischofferode wieder aufeinandertreffen. Der Verlierer dieser Begegnung wird die Meisterschaft als Letzter beenden. Die Berlingeröder Sechs, die nicht in Bestbesetzung antreten konnte, musste bei ihren beiden Dreisatzsiegen phasenweise hart kämpfen, um die Gegnerschaft in Schach zu halten. Im Dress der Rot-Weißen bot Nachwuchsspieler Aaron Boden, der erstmals in der ersten Mannschaft zum Einsatz kam, eine gute Leistung.

Foto unten:

Spieler der Spielgemeinschaft VfB/Aufbau unmittelbar vor dem Match gegen die Kraftwerker.

20170225_152857_resized20170225_152527_resized

Nachholturnier vom 4. Spieltag

Vorschau:

Kraftverkehr kann wieder Spitzenreiter werden

Volleyball: Nachholturnier vom 4. Spieltag der Kreisliga

Am Samstag um 13.00 Uhr wird das am 26.11.2016 ausgefallene Turnier des 4. Spieltages in der Mehrzweckhalle Berlingerode nachgeholt. Gastgeber Rot-Weiß 1 trifft auf die noch ungeschlagene Sechs von KV HIG 1 und die Spielgemeinschaft VfB/Aufbau HIG. Wenn die Kreisstädter um Kapitän Peter Riethmüller beide Spiele siegreich gestalten sollten, würden sie als Zugabe auch die Tabellenführung wieder zurückerobern. Das ist ein Unterfangen, das durchaus umgesetzt werden kann, denn die Berlingeröder Sechs um Kapitän Gordon Rudloff kann wiederum nicht in Bestbesetzung antreten. Dass es die Mannschaft von der Spielgemeinschaft schwer haben wird, zu punkten, dürfte den Mannen um Kapitän Uwe Kunze schon bewusst sein. Trotzdem werden sie alles versuchen, für eine Überraschung zu sorgen.

Ergebnisse:

001

 

001

Tabelle:

001

Spielbericht:

Berlingerode besiegt Kraftverkehr im Tiebreak

Volleyball: Nachholturnier vom 4. Spieltag

Das am Samstag in der MZH Berlingerode nachgeholte Turnier des vierten Spieltages brachte eine große Überraschung mit dem Fünfsatzsieg der Gastgeber gegen die favorisierte Sechs von KV HIG, die bis dato noch ungeschlagen war. Doch wie diese Niederlage der Heiligenstädter um Peter Riethmüller zu Stande gekommen ist, zeigt deutlich, dass beide Teams am Samstag zwar nicht in Bestbesetzung antretend, weit entfernt von ihrer Bestform agierten. Während die „Kraftwerker“ in den ersten beiden Sätzen ihr Pensum gegen biedere und brave Hausherren nach Belieben herunterspulten und deutlich mit 2:0 (25:17 und 25:21) in Führung gehen konnten, den Dreisatzsieg schon sicher vor Augen hatten, legten die Rot-Weißen um Kapitän Gordon Rudloff, die eigentlich nichts mehr zu verlieren hatten, in der Folgezeit den Hebel um. Die Berlingeröder besannen sich ihres Könnens und überraschten damit überforderte Kreisstädter zum Satzausgleich( zweimal 25:16 ). Der Tiebreak zeigte noch einmal deutlich auf, wie wechselhaft die Leistungen beider Mannschaften an diesem Samstag waren. Die Rudloffschützlinge führten schon sicher mit 8:4 bei Seitenwechsel, doch die Riethmüller und Co gaben nicht auf und führten plötzlich selbst mit 12:11. Doch starke Angriffsaktionen von Rudloff und Marcel Schneidewind zum Abschluss des zwar spannenden aber spielerisch nicht überzeugenden Matches ließen die Berlingeröder beim 15:13 Endstand jubeln. Im folgenden Auftritt war die einheimische Sechs gegen die Spielgemeinschaft VfB/Aufbau HIG deutlich überlegen, sodass der Dreisatzsieg ohne zu überzeugen verdient war.

Kraftverkehr trotz Niederlage neuer Tabellenführer

002

Wer erwartet hatte, dass die Sechs von Kraftverkehr ebenso schnell die Hausaufgaben gegen die Spielgemeinschaft machen würde, sah sich getäuscht, denn die von Kapitän Uwe Kunze gut geführte Sechs machte es dem Favoriten sehr schwer. Lohn ihrer couragierten Leistung in der“unterkühlten Halle „war der Satzgewinn zum 1:0 (25:20). Die folgenden drei Abschnitte gewann der neue Spitzenreiter allerdings ohne zu überzeugen. Mit der wohl nicht geplanten Niederlage im Gepäck mussten die Kraftwerker die Heimreise antreten, haben aber trotzdem noch alle Chancen nach vielen Jahren wieder einmal Kreismeister zu werden.

RWB.: Gordon Rudloff, Jochen Müller, Sebastian Schneidewind, Marcel Schneidewind, Dirk Zwingmann, Marco Lichtenberg und Olaf Rautz.

KV HIG.: Peter Riethmüller, Christian Kastaun, Stefan Kastaun, Sebastian Wagner, Michael Skora, Maik Faulwasser Justin Kurtz.

SG VfB/Aufbau.: Uwe Kunze, Sascha Meinhardt, Otto Glahn, Lutz Zeuner, Marvin Weigelt, Matthias Senge und Markus Senft.

 

6. Spieltag, 21.01.2017

Vorschau:

Favoriten vor lösbaren Aufgaben

Volleyball: 6. Spieltag Kreisliga Herren

Am 6. Spieltag, Samstag um 13.00 Uhr, müssen alle Mannschaften der Kreisliga aufs Parkett. Allerdings absolvieren die Gastmannschaften jeweils nur ein Spiel, während die Gastgeber, der VfB Bischofferode 1 in der heimischen Turnhalle und die SG VfB/Aufbau HIG in der Sporthalle „Am Stadion“ in Heiligenstadt jeweils zweimal ran müssen.

In Bischofferode muss das Team von Rot-Weiß Berlingerode schon hellwach sein und in Bestform antreten, um gegen die in den letzten Begegnungen so erfolgreichen Gastgeber um Kapitän Martin Herzberg zu bestehen. Die Berlingeröder um ihren Kapitän Gordon Rudloff dürften also von den letzten bemerkenswerten Ergebnissen der Bischofferöder gewarnt sein. Nur ein Sieg bringt sie wieder auf Tuchfühlung um Platz drei. Die Sechs von Kraftverkehr HIG 2 wird es in der Bischofferöder Halle sehr schwer haben, erfolgreich zu bestehen. Trotz alledem werden sich die Kraftwerker um Hermann Roth bemühen, spielerische Akzente zu setzen und vielleicht einen Satzgewinn anstreben.

In der Sporthalle „Am Stadion“erwartet die Sechs von der SG VfB/Aufbau das Spitzenduo der Liga, die Volleyballer von Spitzenreiter DJK Arenshausen und dem ungeschlagenen Verfolger KV HIG 1. Diese Situation wird sich auch mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht ändern, denn die Favoriten werden sich keine Blöße geben. Wenn den Aktiven der SG um ihren Kapitän Uwe Kunze ein Satzgewinn gelingen würde, wäre das schon ein Riesenerfolg.

Ergebnisse:

002

Tabelle:

001

Spielbericht:

Berlingerodes Revanche geglückt

Volleyball: 6. Spieltag Kreisliga der Herren

In der Sporthalle „Am Stadion“ in HIG gewannen die beiden Topfavoriten auf den Meistertitel, DJK Arenshausen und der KV HIG 1,  zwar ihre Spiele gegen die Gastgebersechs von der SG VfB/Aufbau HIG um Spielführer Uwe Kunze, doch diese hat sich wirklich nicht versteckt und beherzt mitgespielt. Gegen die Herren von Kraftverkehr um Kapitän Peter Riethmüller gelang im Derby sogar ein Satzgewinn, der den Vereinsvorsitzenden, Matthias Bollwahn dazu bewegte, seinen Mannen recht herzlich zu einer couragierten Leistung zu gratulieren.

Mannschaftskapitän Martin Herzberg vom VfB Bischofferode resümierte über die Leistung seiner Mannschaft: “ Leider konnten wir den Schwung vom vergangenen Wochenende nicht mitnehmen.“ Gegen die zweite Vertretung von Kraftverkehr HIG gab es lediglich im ersten Satz ein paar Anfangsschwierigkeiten, ins Spiel zu finden. Doch dann ging das Match mit 3:0 eindeutig an den VfB. Die jungen Spieler aus HIG brauchen noch eine gewisse Zeit, um die technischen Mängel abzustellen. Aber Kompliment an Kapitän Hermann Roth und Co, dass sie diesen Nachwuchstalenten eine Möglichkeit zum Punktspielbetrieb geben. Im zweiten Spiel des Nachmittags waren die Berlingeröder um Kapitän Gordon Rudloff einfach die bessere Mannschaft. Lediglich der dritte Abschnitt war mit 31:29 hart umkämpft. Die ersten beiden Sätze gingen aus Sicht des Gastgebers  mit 25:19 und 25:10 deutlich verloren. Garant für den Sieg der Rot-Weißen und damit der geglückten Revanche für die Vorspielniederlage waren die druckvollen Aufgaben von Sebastian Schneidewind, die immer wieder zu Problemen in der Annahme führten und die kompromisslosen Angriffe von Jochen Müller, der langsam wieder zu alter Form findet. Mit diesem Erfolg wahrten die Berlingeröder die Chance, doch noch den 3. Platz zu erobern.

Nachholturnier vom 3. Spieltag

Erneuter Wechsel an Tabellenspitze ist möglich

Volleyball: Derby in Bischofferode

Das am 19.11.16 in Bischofferode ausgefallene Punktspielturnier der Kreisliga Herren wird am Samstag um 13.00 Uhr nachgeholt. Die in dieser Saison sehr spielfreudige Sechs von Gastgeber VfB 1 um Langzeitkapitän Martin Herzberg prüft den erklärten Meisterschaftsfavoriten DJK Arenshausen. Während die Herzbergschützlinge unbeschwert aufspielen können und gewiss nicht chancenlos sein sollten, müssen die Arenshäuser unbedingt punkten, um nicht den Anschluss an KV HIG zu verlieren. Die dritte Mannschaft des Turniers, die SG VfB/Aufbau HIG darf nicht unterschätzt werden, ein Satzgewinn ist ihnen durchaus zuzutrauen. Sollte die DJK-Sechs beide Spiele erfolgreich beenden, wären die Beckmann und Co bis zum nächsten Spieltag wieder Tabellenführer.

Ergebnisse:

005

Tabelle:

004

008

5. Spieltag, 17.12.16

Vorschau:

Derbytag

Volleyball: 5. Spieltag Kreisliga Herren

Am Samstag kommen am fünften Spieltag der Kreisliga in zwei Sporthallen äußerst brisante Begegnungen zum Ausgang der Meisterschaft 2016/17 zur Austragung.

Duell der Meisteranwärter

In der Turnhalle des Förderzentrums in Heiligenstadt ist die zweite Sechs von Kraftverkehr um Kapitän Hermann Roth Gastgeber gegen die eigene Erste als auch gegen Ligaprimus DJK Arenshausen krasser Außenseiter, dürfte aber die Gelegenheit nutzen, weitere Erfahrungen zu sammeln. Im Spitzenspiel stehen sich die bisher verlustpunktfreien Teams von KV HIG 1 und DJK gegenüber, wobei die Heiligenstädter um Peter Riethmüller endlich einmal den Bock umstoßen und die Arenshäuser um Kapitän Tobias Beckmann in Gefahr bringen wollen. Das kann aber nur gelingen, wenn die Kraftwerker konzentriert und angriffslustig, wie schon mehrfach gezeigt, zu Werke gehen.

Duell der Verfolger

Die Turnhalle in Bischofferode erlebt am Samstag um 13.00 Uhr ein zweites Derby, denn die erste Vertretung der Einheimischen um Kapitän Martin Herzberg wird von der Spielgemeinschaft VfB/Aufbau HIG und Rot-Weiß Berlingerode geprüft. Gespannt darf man auf das Auftreten der SG sein, ob es aber zu einer Überraschung gegen diese starke Gegnerschaft reicht, wird von der Tagesform und Besetzung abhängen. Das Hinspiel der Bischofferöder gegen die Berlingeröder Sechs um Kapitän Gordon Rudloff haben die Gastgeber nach beherztem Kampf verloren und nun wollen sie sich revanchieren. Ob das die Rot-Weißen zulassen, ist eine sehr spannende Frage.

Ergebnisse:

001

 

Tabelle:

003

 

Spielbericht:

KV HIG nutzt Gunst der Stunde

Volleyball: 5. Spieltag Kreisliga der Herren

Dieser fünfte Spieltag wird in die Historie der laufenden Kreisligasaison einen gebührenden Platz einnehmen, denn sowohl in der TH des Förderzentrums in HIG als auch in der TH in Bischofferode gab es nicht nur zum Teil überraschende Ergebnisse, sondern alle sechs im Einsatz befindlichen Mannschaften trugen mit ihrem Einsatz und guten sportlichen Leistungen dazu bei, dass die Meisterschaft spannend wie lange nicht werden kann.

Kraftverkehr besiegt DJK und übernimmt Tabellenführung

In Heiligenstadt mussten die Arenshäuser schweren Herzens auf die Gebrüder Beckmann verzichten, sodass die Kraftwerker die sich bietende Gelegenheit, den Serienmeister der letzten Jahre mit einer Niederlage nach Hause zu schicken, konsequent genutzt wurde. Die Heiligenstädter um Kapitän Peter Riethmüller spielten ihre ganze Angriffswucht aus und waren während des gesamten Spiels überlegen. Christian Kastaun war wie so oft bei den letzten Auftritten bester Akteur. Der überraschende 3:0 Erfolg lässt die Kreisstädter jubeln, denn damit ist nicht nur die Meisterschaft offen wie selten zuvor,  sondern auch mit dem Titel „Herbstmeister“  kann man gut leben.  Aber auch das Team von KV HIG 2 zeigte in beiden Spielen eine couragierte Leistung. Kapitän Bernd Sander bestätigte, dass erneut gute Ansätze zu erkennen waren und dass mit dieser jungen Mannschaft in Zukunft zu rechnen ist.

002

VfB wie in  alten Zeiten

In Bischofferode kam es im Eröffnungsspiel zum Derby zwischen dem VfB Bischofferode 1 und der Spielgemeinschaft VfB/Aufbau. Schon in diesem Match zeigte sich, dass sich die Herzberg und Co im neuen Outfit überaus motiviert etwas vorgenommen hatten. Sicher mit 3:0 wurde die gewiss nicht schlechte SG um Kapitän Mark Heilert besiegt. Die Berlinger waren indess nach Bischofferode gereist, um das Resultat vom Hinspiel zu wiederholen. Das sah auch anfangs so aus, denn der erste Satz wurde mit 25:20 eigentlich eine sichere Beute für die Rot-Weißen. Während die Gäste mehr und mehr abbauten und von der Angriffswucht, allen voran Stefan Orlamünde und Bernd Wolfram, überrollt wurden, begaben sie sich in ihr Schicksal. Höhepunkt des schwachen Auftritts der Rot-Weißen war der vierte Satz, wo eine 14:4 Führung nicht ausreichte, um sich in den Tiebreak zu retten. Mit 25:22 beendeten die Herzbergschützlinge eine tolle Aufholjagd und mit 3:1 ein für sie tolles Spiel, dass an Erfolge früherer Jahre erinnerte. Die dritte Begegnung gewannen die Berlingeröder um Kapitän Gordon Rudloff zwar standesgemäß mit 3:0, aber das „Wie?“ können sie nur selbst beantworten. Im ersten Durchgang waren die tapfer kämpfenden Akteure der SG um Kapitän Mark Heilert erst beim Stand von 24:26 geschlagen und auch die folgenden beiden Abschnitte haben gezeigt, dass an diesem Spieltag sowohl in HIG als auch in Bischofferode die sogenannten“Unterdocks“ mit guten Leistungen aufwarteten.

20161217_155308

 

20161217_155524

 

4. Spieltag, 2. Turnier ( 03.12.16 )

Vorschau:

Arenshausen kann Spitze zurückerobern

Volleyball: 4. Spieltag, 2.

Am Samstag kommt das zweite Turnier des 4. Spieltages zur Austragung. Das erste Dreierturnier vom 26.11.16 musste wegen einer Hallenbelegung der Mehrzweckhalle Berlingerode auf den 11.02.2017 verschoben werden. In der Turnhalle in Gerbershausen kann Titelverteidiger DJK Arenshausen seinen Heimvorteil gegen Rot-Weiß Berlingerode 1 und VfB Bischofferode 1 nutzen, um die Tabellenführung zurückzuerobern. Für dieses Unterfangen sind allerdings zwei deutliche Siege gegen die Konkurrenz erforderlich. Nach der Papierform und den bis dato gezeigten Leistungen in der Meisterschaft dürfte das den Beckmann und Co auch gelingen, sodass das Hauptinteresse dieses Spieltages auf dem Aufeinandertreffen der beiden Gastmannschaften liegen sollte. Hier ist ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten, eine eine Prognose also kaum möglich.

Ergebnisse:

001

 

Tabelle:

002

Spielbericht:

DJK zurück an Tabellenspitze

Volleyball: RWB gewinnt Verfolgerduell

Die Verweildauer von KV HIG 1 als Spitzenreiter der Kreisliga hatte nur eine Woche Bestand, da Titelverteidiger DJK Arenshausen bei seinem Heimturnier in Gerbershausen seine Hausaufgaben gegen VfB Bischofferode 1 und Rot-Weiß Berlingerode 1 eindrucksvoll  erledigte. Beide Gegner waren dem druckvolleren Angriffswirbel des Gastgebers um Kapitän Tobias Beckmann nicht gewachsen und mussten die Punkte bei ihren Dreisatzniederlagen abgeben, sodass die Beckmann und Co die Tabellenspitze zurückerobern konnten. Während die Berlingeröder über gute Ansätze nicht hinauskamen, waren die Bischofferöder um Kapitän Martin Herzberg drauf und dran den Arenshäusern beim 28:30 im zweiten Durchgang zumindest einen Satz abzunehmen. Die Herzbergsechs startete im Verfolgerduell auch gegen die Rot-Weißen konzentriert und durfte sich über den Gewinn des ersten Satzes zur 1:0 Führung freuen. Doch in den folgenden drei Abschnitten  kamen die Berlingeröder um Kapitän Gordon Rudloff immer besser ins Spiel und zeigten den gewiss nicht schlechten Bischofferödern im weiteren Spielverlauf ihre Grenzen auf, sodass beim 3:1 Erfolg die drei Punkte an die Rudloffsechs gingen. Die Berlingeröder festigten mit diesem Sieg im Verfolgerduell ihren dritten Tabellenplatz.

3. Spieltag

Vorschau:

Vereinsderby in Heiligenstadt

Volleyball: KV HIG 1 kann Tabellenführer werden

Am dritten Spieltag der Kreisliga der Herren wird am Samstag nur ein von zwei Turnieren zur Austragung kommen. Das für Samstag geplante Turnier in Bischofferode mit Gastgeber VfB 1, DJK Arenshausen und SG VfB/Aufbau muss aus technischen Gründen auf den 14. Januar 2017 verschoben werden. Das ermöglicht den noch ungeschlagenen Volleyballern von KV HIG 1 am Samstag in der TH des Förderzentrums in HIG bei mindestens einem Sieg die alleinige Tabellenführung zu übernehmen. Das sollte im Vereinsderby gegen die eigene Zweite um Kapitän Hermann Roth, die zwar noch sieglos ist, aber bisher mit ordentlichen Auftritten den Spielbetrieb der Liga bereicherte, auch gelingen. Auch gegen die Sechs von Rot-Weiß Berlingerode sind die Schützlinge um Kapitän Peter Riethmüller erklärter Favorit, doch die Berlingeröder, angeführt von Kapitän Gordon Rudloff, wollen sich nach besten Kräften wehren und mit dem Einsatz einiger Nachwuchskräfte auch für spielerische Klasse sorgen. Diese sollte im Kampf gegen die KV Zweite reichen, um zu punkten.

Ergebnisse:

001

 

Tabelle:

003

 Spielbericht:

KV HIG neuer Tabellenführer

Volleyball: 3. Spieltag KL Herren

In der Turnhalle des Förderzentrums in Heiligenstadt nutzte die erste Sechs von KV HIG die Chance, neuer Tabellenführer zu werden, resolut aus. Durch zwei klare Dreisatzsiege bewiesen die Riethmüller und Co, wer Chef in der eigenen Halle ist.

Gegen die eigene Zweite reichte eine durchschnittliche Leistung, um die drei Punkte unter Dach und Fach zu kriegen. Aber auch in diesem Vereinsderby bewiesen die Mannen der Zweiten um Kapitän Hermann Roth, die mit einigen Nachwuchstalenten angetreten waren, dass in Zukunft mit ihnen zu rechnen ist. Im zweiten Spiel des neuen Tabellenführers gegen die ersatzgeschwächten Rot-Weißen aus Berlingerode hatten die favorisierten Gastgeber mehr Gegenwehr erwartet. Die ersten beiden Durchgänge gingen dann auch klar an die vor allem im Angriff stärkeren Heiligenstädter. Erst im dritten Abschnitt wurden die Aktionen der Berlingeröder um Kapitän Gordon Rudloff mutiger, aber die 3:0 Niederlage war nicht mehr zu verhindern. Im dritten Match des Nachmittags spielten die Rot-Weißen konzentrierter. Das war auch notwendig gegen eine erneut gut mitspielende KVH-Reserve. Trotzdem reichte es für Rot-Weiß zum 3:0 Matcherfolg. Das Erfreulichste bei den Berlingerödern war, dass mit Pascal Krauß und Fabian Rahlfs zwei Aktive der zweiten Reihe respektable Leistungen anboten.

001

 

003

 

1. Spieltag

Vorschau:

Am Samstag beginnt neue Volleyballsaison

Volleyball: 1. Turnier der Kreisliga Herren

Obwohl im Mai 2016 der Kreisverband Nord/West mit dem Kreisverband Nordhausen und dem Kyffhäuserkreis zum Kreisverband Nord fusionierte, wird der Spielbetrieb auf Kreisebene mit Ausnahme der Juniorinnen eine Weiterführung wie in den letzten Jahren erfahren, d.h. es gibt eine Herrenkreisliga, eine Zusatzrunde Herren, eine Mixmeisterschaft eine Meisterschaft für Juniorinnen und nach drei Jahren Abstinenz wieder eine Damenmeisterschaft. Die Volleyballturniere der Senioren ü.50 vervollkommnen die Palette der Wettbewerbe  der neuen Saison.

Den Reigen der vielfältigen Wettbewerbe eröffnen am Samstag die Volleyballherren. Wie im Vorjahr werden mit DJK Arenshausen, KV HIG 1, KV HIG 2, Rot-Weiß Berlingerode 1, VfB Bischofferode 1 und einer Spielgemeinschaft Aufbau HIG und VfB Bischofferode 2 sechs altbekannte und routinierte Mannschaften in einer Dreierrunde um den Titel des Kreismeisters spielen. Zwar wird der Sechs von Titelverteidiger DJK Arenshausen erneut die Favoritenrolle zugeschoben, ein Selbstläufer wird es wohl kaum werden, denn vor allem Vizemeister KV HIG 1 und die Rot-Weißen aus Berlingerode wollen dem Favoriten Paroli bieten. Vorraussetzung ist natürlich immer, dass die Mannschaften in Bestbesetzung gegeneinander antreten können. Vervollständigt wird das Sechserfeld in dieser illustren Runde von der erfahrenen Sechs von VfB Bischofferode 1 und zwei Neulingen. Kraftverkehr schickt eine zweite Mannschaft ins Rennen, die mit vielen Routiniers immer für eine Überraschung gut ist. Gespannt darf man auf das Auftreten der neuen SG Aufbau/VfB sein, die von Uwe Kunze( Aufbau ) als Kapitän angeführt wird und in diesem Wettbewerb nicht nur die Punkte verschenken will.

Am Samstag findet das erste Dreierturnier um 13.00 Uhr in der TH des Förderzentrums in HIG statt. Die zweite Mannschaft von Gastgeber KV HIG muss gleich im ersten Turnier gegen die eigene Erste und gegen den VfB Bischofferode 1 Farbe bekennen. Während die erste Gastgebergarnitur in beiden Begegnungen favorisiert sein sollte, wird in der Begegnung der Zweiten gegen die Bischofferöder um Kapitän Martin Herzberg die Tagesform entscheidend sein.

Ergebnisse:

001

 

Tabelle:

002

 

 

Spielbericht:

Kraftverkehr 1 gewinnt doppelt

Volleyball: Erstes Turnier der neuen Saison

In der Turnhalle des Förderzentrums in HIG ertönte am Samstag um 13.00 Uhr der erste Pfiff zur Eröffnung der neuen Spielzeit 2016/17. Die neuformierte zweite Mannschaft von Kraftverkehr stellte sich als Gastgeber der schier übermächtigen Konkurrenz von VfB Bischofferode 1 und der eigenen Ersten. Neben Hermann Roth und Bernd Sander  kamen viele junge Aktive zum Einsatz, die sich nach besten Kräften wehrten, aber zwei Dreisatzniederlagen nicht verhindern konnten.

VfB mit Sabine Oelsner

Spielerischer Höhepunkt des ersten Turniers war das Aufeinandertreffen der beiden Siegermannschaften. Hermann Roth bestätigte: “ Das war eine enge Kiste  mit vielen sportlichen Höhepunkten.“ Kraftverkehr musste den Verlust des ersten Satzes ( 20:25 ) gegen eine spiel – und kampfstarke VfB-Sechs hinnehmen und musste sich dann in den folgenden Durchgängen mächtig strecken, um am Ende dieser kampfbetonten Partie als Sieger vom Parkett zu gehen. Spielführer Martin Herzberg war mit einer Mannschaft angereist, die in dieser Formation auch noch nicht zusammengespielt hatte, aber bei weitem nicht enttäuschte und mit Sabine Oelsner einen der Aktivposten des Turniers in seinen Reihen hatte. Die Kraftwerker, die durch eine geschlossenen Mannschaftsleistung zum knappen Sieg ( 25:20; 25:23 und 25:23 ) kamen, hatten mit Eddwin Santana einen zuverlässigen und intelligenten Zuspieler in ihren Reihen, er war der schließlich der Garant zum Erfolg.

KV HIG 2 spielte mit: Bernd Sander, Hermann Roth, David Gerstel, Philipp Mühr, Leon Zeckert, Mark Hüther, Jan Kaltwasser, Clemens Strietzel und Ahmab Heydari.

KV HIG: Peter Riethmüller, Justin Kurtz, Maik Faulwasser, Christian Kastaun, Michael Skora, Steffen Strietzel und Eddwin Santana.

Für VfB 1 kamen zum Einsatz: Martin Herzberg, Stefano Hofmann, Severin Ullrich,  Marcel Goldhagen, Sabine Oelsner, Björn Kaliebe und Stefan Orlamünde.

003

2. Turnier 1. Spieltag

Vorschau:

Premiere für SG VfB 2/ Aufbau

Volleyball: 2. Turnier des ersten Spieltages

Am Samstag wird in der TH Gerbershausen um 13.00 Uhr das zweite Turnier des ersten Spieltages angepfiffen. Gastgeber DJK Arenshausen wird als Titelverteidiger gleich im ersten Turnier seine absolute Favoritenrolle untermauern müssen, denn mit der jungen Sechs von KV HIG 2 und der Spielgemeinschaft von VfB 2/Aufbau HIG sind zwei Mannschaften zu Gast, die eigentlich nur eine minimale Außenseiterrolle spielen können. Mit Spannung darf man den ersten Auftritt der SG erwarten. Kapitän Uwe Kunze wird mit seiner neuen Sechs zumindest gegen die Zweite von Kraftverkehr auf Sieg spielen wollen. Bei der Kraftverkehrsechs wird eine Stabilisierung der Leistungen gegenüber dem Vorsamstag notwendig sein, um den Gegnern ernsthaft Paroli bieten zu können.

Ergebnisse:

004

 

 Tabelle:

005

 

Spielbericht:

DJK neuer Tabellenführer

Volleyball: 2. Turnier des ersten Spieltages

Am Samstag wurde der erste Spieltag der Kreisliga mit einem Doppelsieg der einheimischen DJK-Sechs beim zweiten Turnier in Gerbershausen abgeschlossen. Die Arenshäuser hatten bis auf Langzeitkapitän Jörg Gammisch alle Mann an Bord und ließen der Gegnerschaft von Kraftverkehr 2 sowie der erstmals ins Punktspielgeschehen startenden Spielgemeinschaft von VfB/Aufbau HIG keine Chance. Im dritten Satz aber bewies die SG um Ersatzkapitän Marc Heilert beim 22:25, dass sie die Saison nicht nur als Punktelieferant absolvieren wollen. Das bewiesen sie schließlich schon im Match gegen die Zweite von Kraftverkehr. Die junge Sechs der Heiligenstädter musste die Überlegenheit des Gegners neidlos anerkennen und war bei der 0:3 Niederlage chancenlos. Nach diesem Turnier haben sich die Arenshäuser um Kapitän Tobias Beckmann an die Spitze des Teilnehmerfeldes gesetzt und werden von diesem Thron so leicht nicht zu verdrängen sein.

 

2. Spieltag, 29.11.16

RWB genießt Heimrecht

Volleyball: 2. Spieltag Kreisliga

Am Samstag, den 29.10.16, steht der zweite Spieltag der noch jungen Volleyballmeisterschaft der Herren auf dem Programm. Dabei greift die Sechs von Rot-Weiß Berlingerode 1 um Kapitän Gordon Rudloff zum ersten Mal ins Spielgeschehen ein und ist gleich gefordert. Mit der DJK Arenshausen mit Kapitän Tobias Beckmann an der Spitze wird nicht nur der Titelverteidiger, sondern auch der Titelaspirant Nr. 1 in eigener Halle erwartet. Wenn beide Teams ihre Stammformationen aufbieten können, ist mit einem gutklassigen Spiel zu rechnen, bei dem die Arenshäuser leicht favorisiert sein sollten. Dritter Punktspielteilnehmer des Turniers in der MZH Berlingerode ist der Sechser von Kraftverkehr HIG 2, der es sehr schwer haben wird, zumindest einen Satz zu gewinnen. In der TH des Förderzentrums in HIG empfängt die erste Garnitur von Kraftverkehr um Kapitän Peter Riethmüller zu je einem Match die erfahrene Mannschaft von VfB Bischofferode 1 und die SG VfB/Aufbau HIG. In beiden Begegnungen sind die Kreisstädter favorisiert, aber im Spaziergang sind beide Aufgaben auch nicht zu lösen.

Ergebnisse:

001

002

 

 Spielbericht:

001

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.