Meisterschaft der Herren

Spielplan der Herren

6. Spieltag, 26.03.2022

Vorschau:

Ergebnisse:

Tabelle:

Spielbericht:

Kraftverkehr gewinnt doppelt

Volleyball: 6. Spieltag Kreisliga der Herren

An diesem 6. Spieltag sollte eigentlich der Meister der Meisterschaft der Herren gekürt werden, doch die Coronapandemie hat wie in den beiden Spielzeiten zuvor für viele Spielausfälle gesorgt, sodass die momentane Tabelle nur eine zwischenzeitliche Bestandsaufnahme sein kann.

Nichts desto trotz sorgen die Ergebnisse des Turniers in Bischofferode dafür, dass die Meisterschaft noch lange nicht entschieden ist. Dafür verantwortlich sind die am Samstag auf allen Positionen gleichstark besetzten Kraftwerker aus Heiligenstadt, die mit zwei 3:1 Erfolgen gegen die unmittelbare Konkurrenz von Gastgeber VfB Bischofferode und Titelverteidiger 1.FC Birntal die Meisterschaft noch einmal spannend machen. Die gastgebende Sechs um Kapitän Martin Herzberg hatte sich viel vorgenommen, brachte sich aber durch unnötige Fehler in der Annahme selbst in Schwierigkeiten. Gegen Kraftverkehr konnte der Serienmeister der 90-iger Jahre wenigstens einen Satzgewinn feiern, während man gegen die Birntaler, angeführt von Maik Nordmann, in drei Sätzen chancenlos war. Ein echtes Spitzenspiel lieferten sich die beiden Gästeteams. Die Heiligenstädter um Kapitän Peter Riethmüller waren diesmal in der Annahme sehr stark und konnten dadurch über einen konzentrierten Spielaufbau immer wieder druckvolle Angriffsaktionen inszenieren und die Gäste aus dem UH-Kreis zu Fehlern zwingen. Nach knappem Satzverlust mit 23:25 drehte die KV-Sechs mit den nächsten drei Satzgewinnen das Spiel zum 3:1 Erfolg. Damit ist das Rennen um die Meisterschaft wieder völlig offen, beide Teams sind punktgleich, Birntal bleibt aber mit dem besseren Satzverhältnis vorne.

Steffen Kurtz für 30-jährige Mitgliedschaft geehrt

Vor Beginn des Turniers wurde Steffen Kurtz vom 1. KV HIG für seine 30-jährige Mitgliedschaft vom Vereinsvorsitzenden Hermann Roth geehrt. Eigens dazu war er von seiner neuen Wahlheimat Hannover zum Punktspieleinsatz angereist und war wie in all den Jahren zuvor eine wichtige Stütze bei den beiden Siegen seiner Mannschaft.

KV Herren bei bester Laune nach Doppelsieg – Steffen Kurtz hinten links

Nordhausen 2 schlägt Uder

In der Lorenz-Kellner-Halle in HIG musste die Sechs von Rot-Weiß Berlingerode wegen der Pandemie auf einen Start verzichten, sodass es nur zu einem Spiel zwischen Gastgeber FSV Uder und der zweiten Mannschaft von SVC Nordhausen kam. Die junge Mannschaft aus Uder verlor das Match zwar in drei Sätzen, zeigte aber erneut eine ordentliche Leistung und wird in Zukunft sicher für viele Akzente sorgen.

2. Spieltag, 27.11.2021

Vorschau:

Der zweite Spieltag wird laut Spielplan voraussichtlich mit drei Einzelspielen in drei verschiedenen Hallen stattfinden. Bereits am Dienstagabend wird der aktuelle Spitzenreiter 1.FC Birntal 1 von der ehrgeizigen Sechs von SVC Nordhausen 2 herausgefordert. Alles andere als ein Sieg der Gastgeber wäre schon eine Überraschung. In der TH des Förderzentrums in Heiligenstadt muss Gastgeber KV HIG gegen den spielstarken Neuling FSV Uder Farbe bekennen. Den Gegner zu unterschätzen, könnte zu unliebsamen Folgen führen. Das dritte Spiel zwischen Rot-Weiß Berlingerode und Altmeister VfB Bischofferode wird voraussichtlich wegen der Coronapandemie nicht stattfinden können.

Ergebnisse:

Tabelle:

Spielbericht:

Spielbetrieb wird vorerst bis Weihnachten ausgesetzt

Wegen der anhaltenden Coronapandemie sehen sich die Verantwortlichen des Kreisverbandes Nord im TVV gezwungen, die erst im September begonnene Spielzeit 2021/2022 bis auf weiteres zu unterbrechen. Zunächst wird der Spielbetrieb in allen Wettkampfklassen bis Weihnachten ausgesetzt. Sollte der Zeitrahmen für eine Fortsetzung der Saison Anfang Januar nicht ausreichen, werden weitere fortlaufende Entscheidungen notwendig sein.

2. Spieltag, Kreisliga der Herren

In der vergangenen Woche kamen noch zwei Einzelspiele des zweiten Spieltages in der Kreisliga der Herren nach der 2 G-Regel zur Austragung. Dabei hatte der amtierende Kreismeister und Tabellenführer 1.FC Birntal 1 bereits am Dienstagabend die junge Sechs vom SVC Nordhausen 2 zu Gast. Die Jungs aus Nordhausen um Übungsleiter Karl-Heinz Steglich lieferten dem favorisierten Gastgeber einen beherzten Kampf, konnten aber die Dreisatzniederlage nicht verhindern. Das Gastgeberteam um Kapitän Maik Nordmann zeigte die in allen Belangen reifere Spielanlage und war vor allem in den Angriffsaktionen stärker, sodass der Erfolg mehr als verdient war und die Ambitionen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung unübersehbar waren.

Bild: 1. FC Birntal 1

In der TH des Förderzentrums in Heiligenstadt war am Samstag der Neuling FSV Uder zu Gast. Die Jungs um Kapitän Florian Meyer ließen gegen die erfahrene Sechs von Gastgeber KV HIG schon bemerkenswerte Akzente aufblitzen, gewannen sogar einen Satz und gestalteten die anderen Durchgänge ebenfalls ausgeglichen, sodass der 3:1 Erfolg der Kreisstädter in die Kategorie „glücklich“ eingeordnet werden kann. Die Begegnung zwischen Rot-Weiß Berlingerode und „Altmeister“ VfB Bischofferode musste auf Grund der aktuellen Lage ausfallen und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Zwischenbilanz nach erfolgreichem Start

Mit Optimismus und Freude, dass es endlich wieder losgehen konnte, starteten die Volleyballerinnen und Volleyballer des Kreisverbandes in die neue Saison 2021/2022. Alle bisherigen Spiele versprachen, dass nach Einhaltung der Hygieneregeln eine erfolgreiche Saison gespielt werden könnte. Aber es kam anders und wir hoffen alle gemeinsam, im Frühjahr wieder baggern, pritschen und schmettern zu können. Mit der „Momentaufnahme“ des aktuellen Spielbetriebes werden die Volleyballer des 1.FC Birntal sehr zufrieden sein, denn alle drei startenden Birntaler Mannschaften grüßen in ihren Ligen (Kreisliga der Herren, Zusatzrunde der Herren und Mixedkreisliga ) ihre Konkurrenten von ganz oben. Ob das so bleiben wird??

1. Spieltag, 13.11.2021

Vorschau:

Spitzentreffen in Berlingerode

Volleyball: Kreisliga der Herren beginnt neue Saison

Am Samstag beginnt die Meisterschaft der Herren mit zwei Dreierturnieren in Berlingerode und Nordhausen. In der Turnhalle der K.-Kollwitz-Schule treffen mit Gastgeber SVC Nordhausen 2 und Neuling FSV Uder die beiden jüngsten und hoffnungsvollsten Mannschaften direkt aufeinander und man darf gespannt sein, wer die besseren Lösungen zu einem Erfolg anbieten kann. Dritter Teilnehmer des Turniers ist der Sechser vom VfB Bischofferode, dem mit acht Titeln bisher erfolgreichstem Team des Kreisverbandes. Die erfahrene Mannschaft um Kapitän Martin Herzberg fährt zwar als Favorit nach Nordhausen, darf aber die Aufgabe nicht unterschätzen.

Die Mehrzweckhalle in Berlingerode ist am Samstag Schauplatz des ersten Aufeinandertreffens der beiden Titelaspiranten zwischen Titelverteidiger 1.FC Birntal 1 und Vizemeister KV Heiligenstadt. Beide werden versuchen, den Saisonstart nicht zu vermasseln, sodass mit einer spannenden Partie zu rechnen ist. Dem gastgebenden Sechser von Rot-Weiß Berlingerode dürften nur Außenseiterchancen eingeräumt werden, die sie aber durchaus auch nutzen könnten. Völlig chancenlos sind die Müller und Co nicht.

Ergebnisse:

Tabelle:

Spielbericht:

  1. Spieltag

Birntal nicht zu schlagen

Volleyball: 1. Spieltag Kreisliga Herren

Dass die neue Saison der Herren für Spannung sorgen wird, war eigentlich im Vorfeld zu erwarten. Doch am Samstag waren die Weichen in der Mehrzweckhalle Berlingerode für die Gäste vom 1.FC Birntal 1 um Kapitän Maik Nordmann, die als Titelverteidiger anreisten, schnell auf Sieg gestellt. Mit einer beeindruckenden Vorstellung konnten sie mit zwei Dreisatzsiegen im Gepäck die Heimreise antreten. Im ersten Spiel hatten sie phasenweise allerdings erhebliche Mühe, sich gegen die Gastgeber durchzusetzen. Die Rot-Weißen um Kapitän Jochen Müller hielten gut mit, belohnten sich aber nicht für ihr couragiertes Auftreten, weil einige einfache vermeidbare Fehler zu viel gemacht wurden. Dreimal stand es 25:22 für die Gäste, ein Beweis dafür, dass für die Müller und Co mehr drin war. Im zweiten Spiel gegen den ewigen Rivalen KV HIG wollten die Einheimischen an die Leistungen des Auftaktmatches anknüpfen, doch dies gelang in keinster Weise, sodass die 0:3 Niederlage nicht zu verhindern war. Im abschließenden Match der beiden Siegerteams und Titelaspiranten hatte man eine Begegnung auf Augenhöhe erwartet. Doch die Birntaler erteilten den Heiligenstädtern um Kapitän Peter Riethmüller eine Lehrstunde in Punkto Volleyball. Deutlich mit 3:0 wurden die Kreisstädter in ihre Schranken verwiesen. Damit dürfte nach dem ersten Spieltag schon klar sein, dass die Vergabe der Meisterschaft nur über die Gäste aus dem Nachbarkreis führen dürfte.

Die Herren von KV HIG vor Spielbeginn bei bester Laune und danach??

In Nordhausen musste die erfahrene Sechs vom VfB Bischofferode erfahren, dass mit FSV Uder und Gastgeber SVC Nordhausen 2 zwei junge und hoffnungsvolle Mannschaften in Zukunft nach oben streben. Zwar reichte es diesmal noch zu zwei Siegen, gegen die Nordhäuser musste die Herzbergsechs gar einen Satz abgeben, aber die einzelnen Satzergebnisse besagen, dass die Bischofferöder nicht im Schongang zu ihren Siegen gelangten. Die Begegnung der beiden unterlegenen Mannschaften entschieden diesmal die Nordhäuser Jung´s mit 3:0 für sich, weil sie die reifere Spielanlage anbieten konnten. Dem Sechser aus Uder um Kapitän Florian Meyer muss man bescheinigen, dass sie kämpferisch vollauf überzeugten.